DeutschEnglish

Hansgeorg Derks

Hansgeorg Derks startete seine Karriere beim dänischen Unterhaltungselektronik-Unternehmen Bang & Olufsen: zunächst als Marketing-Leiter Deutschland, dann als Direktor Marketing und Distributionsentwicklung und Mitglied der Geschäftsleitung.

In den folgenden 15 Jahren führte er mittelständisch geprägte Marken- und Familienunternehmen mit 500 bis 1.500 Mitarbeitern:
Bei bulthaup zunächst die amerikanische Tochtergesellschaft in New York als Senior Vice President. Anschließend das Unternehmen bulthaup als Geschäftsführer und Nachfolger des Unternehmers Gerd Bulthaup in Deutschland. Als Vorstand der Hansa Metallwerke AG in Stuttgart war er für die Marken Hansa und KWC Switzerland verantwortlich. Darauf folgte, als Mitglied der Konzernleitung der börsennotierten Arbonia-Forster-Holding AG in der Schweiz, die Führung von drei Küchenmarken und einem Unternehmen der Kühltechnologie. Zuletzt übernahm er die Geschäftsführung des Elektronik-Unternehmens Siedle & Söhne.

Im Jahr 2012 gründete Hansgeorg Derks seine eigene Beratungs- und Projektmanagement-Gesellschaft für Strategie, Marke und Vertrieb in München – derks brand management consultants.

 

 

Parallel zum „daily business“ ist Hansgeorg Derks Lehrbeauftragter an der Ludwig-Maximilians-Universität München am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung und Moderator bei dem Top-Management-Netzwerk „Co-Create“. Darüber hinaus war er Mitglied der Jury des IF Design Awards in Hannover und der IMM Initiative Marke und Mittelstand.

Hansgeorg Derks absolvierte eine Lehre zum Bankkaufmann bei der Dresdner Bank AG. Im Anschluss nahm er das Studium der Kommunikationswissenschaft, Politischen Wissenschaft und Arbeits- und Organisationspsychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München auf, das er mit dem Magister Artium (Master of Arts) abschloss. Er hat darüber hinaus die berufsbegleitenden Studiengänge „Direktmarketing“ und „Public Relations“ an der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing in München mit Diplom-Abschlüssen absolviert. Für seine Diplom-Arbeit im Studiengang „Direktmarketing“ wurde er mit dem Alfred-Gerardi-Gedächtnispreis ausgezeichnet.